Nord- oder Ostsee ?

by Michel
Published on: März 21, 2011
Tags: No Tags
Kommentare: 2 Kommentare

Wohin im Urlaub nach Dänemark ?
An die See ? Klar an die See, oder, wie ich in anderen Artikeln beschrieben habe, ist es auch am Limfjord schön.
Aber wir fahren auch meistens an die See.
Nord- oder Ostsee ?


Da gibt es keinen generellen Rat, so schön wie beides ist, so unterschiedlich sind die Strände.
Die Nordee ist rauer, spektakulärer, höhere Wellen, weitere Strände, man muss diese herrlichen Gegenden mal besucht haben.
Entsprechend mehr Tourismus ist dort, das merkt man aber nur in den Orten, die Strände sind so groß und weitläufig, da ist immer Platz. Man kann vielerorts sogar mit dem Auto am Strand entlang fahren, weiter von den Orten weg um sich einen ruhigen Platz zu suchen.


Aber die Nordsee ist auch gefährlicher.
Ich will keinem Angst machen oder abraten an die Nordsee zu fahren, aber es heißt nicht umsonst: “Nordsee ist Mordsee”

Man muss keine Angst haben, aber Respekt, Um- und Vorsicht sind unbedingt angebracht.
Ein kleines Beispiel.
Unser Fratz war 5 Jahre alt, wir hatten ein Schlauchboot mit 2 Rudern gekauft. Wir waren in Loenstrup an der Nordsee. weit im Norden also.
Ab an den Strand, Boot zu Wasser, Knirps rein.
Die Wellen kamen mir nicht so groß vor, aber mit einer ungeahnten Wucht war das Boot bei der ersten Welle umgeschmissen, der Kleine darunter.
Ich hebe das Boot hoch und sehe ihn nicht ! Er war schon mit der rückgehenden Welle 2 Meter gerutscht.

Höllenschrecksekunde !

Nun so ernst wie es sich anhört war die Situation nicht, die Brandung war nicht so schlimm und der Strand ging ganz seicht abfallend zum Wasser über. Ich hätte ihn auch nach 20 Metern noch gesehen. Aber eben weil mir die See so relativ ruhig vorkam habe ich gedacht, das jetzt bei richtiger Brandung.
Und dann noch eine Stelle die nicht so flach ist ! Bei dem Gedanken wird einem mulmig.

Mit kleinen Kindern kann man sich nicht an der Nordsee schlafen legen und sie plantschen lassen. Keinesfalls.
Wenn man sich der Gefahr bewusst ist kann man die See genießen so wie sie ist.

Also, Schlauchboot fahrn ging nicht. Der Junge möchte aber. Im Norden hat man den Vorteil das Jütland nicht breit ist wie im Süden. Es war nicht weit zur Ostsee, da sind wir dann hin gefahren.
Der Strand schmaler, weniger Menschen, aber bei weniger Platz macht das keinen wirklichen Vorteil. Aber Schlauchboot fahren ging prima. Die seichten Wellen haben Spaß gemacht, aber das Boot kenterte nicht.
Das war etwas nördlich von Friedrichshafen, also recht weit im Norden.

Es ist ruhiger dort, mehr Einheimische machen hier Urlaub.
Die Ostsee ist nicht so rau, weniger große Wellen, oft auch Wattenmeer.


Weiter südlich im Djursland werden die Strände sehr flach.
Die Fischer fahren mit Traktoren weit raus, Boote auf dem Anhänger dahinter und lassen es einen Kilometer draußen, oder weiter zu Wasser.
Man muss weit raus laufen zum Schwimmen, gefährlich ist das bei sanfter Brandung nicht, der Tidenhub (Unterschied Wasserstand Ebbe und Flut) ist nicht sehr groß dort. Es gibt z.B. in Deutschland an der Nordsee Wattenmeergebiete wo man hierauf strikt achten muss.

Im Djursland ist die See recht zahm, um richtig zu schwimmen muss man weit laufen, aber Badespaß mit Kind und Hund und wer sonst noch plantschen will kann man durchaus haben.

Gehen wir ganz in den Norden:
Nach Skagen, zur Landzunge Grenen, die Spitze Jütlands, dort wo sich Nord- und Ostsee treffen.
Südlich von Skagen kann man sehr schnell beide Meere erreichen und bei beiden die Besonderheiten genießen.
Nördlich von Skagen, nach Grenen hin ändert sich das Kilometer um Kilometer !
Beide Meere sind mit Vorsicht zu genießen und besonders in der sonst so braven Ostsee wird das Schwimmen richtig gefährlich.
Nicht um sonst stehen bei der lanzunge Schilder an der Ostsee mit einem Totenkopfzeichen und einem durchgestrichenem Schwimmsymbol.

Ich habe Leute trotzdem schwimmen sehen, vielleicht waren das aber Einheimische die wissen was sie tun. Es mag durchaus Zeiten geben bei denen dies ungefährlicher ist. Aber wer weis das genau ausser Einheimischen ?
Sie sollten sich von Niemanden dazu animieren lassen das Gleiche zu tun.
Unberechenbare Strömungen können Sie aufs Meer tragen, ohne Hilfe ist man dann verloren.

Mit kleinen Kindern kann der Limfjord eine schöne Alternative sein. Er ähnelt der Ostsee, ist jedoch von der Dünung her noch ruhiger.
Und meistens sehr flach. Windsurver haben hier viele vavorisierte Orte, wie zum Beispiel Bork Havn, nicht jeder reitet die Monsterwellen bei Hanstholm.

Wer Dänemark einmal besucht hat und dieses Land lieben gelernt hat wie wir sollte alles einmal versuchen.
Nordsee, Ostsee, Skagen und den Limfjord.

  1. Steven sagt:

    Wenn man das so liest, fängt man an zu träumen. Sehr schön geschrieben.

  2. trackbacks:

Hinterlasse einen Kommentar zu Steven
Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Nord- oder Ostsee ?

Highlights

Ferienhäuser


Welcome , today is Mittwoch September 20, 2017